Archive for October, 2004

Orzydorfer trauern um Schwester Bernadette

Wednesday, October 20th, 2004

Schwester Bernadette wurde am 3. Juni 1923 in Sanktanna, als Tochter der Landwirtseheleute Johann und Magdalena Schwartz geboren. Mit zwei Brüdern und zwei Schwestern erlebte sie eine glückliche Kindheit. Mit 12 Jahren folgte sie ihrer Tante, Schwester M. Engelberta Henger, und trat in die Kandidatur der Notre-Dame-Schwestern in Temeswar ein, wo sie zur Kindergärtnerin ausgebildet wurde.
Von 1958 bis 1972 war sie Kantorin und Religionslehrerin in Orzydorf.
In schwierigen Zeiten organisierte sie den Religionsunterricht, bereitete die Kinder in unserem Dorf auf die Erstkommunion vor. Mit viel Liebe schmückte Sie unsere Kirche, gestaltete mit dem von ihr geleiteten Kirchenchor Gottesdienste. Unvergessen sind die Krippenspiele zur Mitternachtsmette an Weihnachten, die sie mit den Kindern einstudierte.
Neben ihrem unermüdlichen Einsatz für die Kirche, erteilte Sie Unterricht in Orgel/Harmonium, Geige und Akkordeon. Sie organisierte Wallfahrten nach Maria Radna, die für viele ein unvergessenes Erlebnis geblieben sind. Ihr Wirken in Orzydorf beeinflusste die junge Nachkriegsgeneration nachhaltig. Ohne Sie wäre ein religiöses Leben in unserem Dorf nur schwer vorstellbar gewesen.
Von 1972 bis 1978 half sie in Temeswar der damaligen Provinzoberin, Schwester M. Domitia Hora, die zugleich Organistin an der Klosterkirche und Religionslehrerin war. Ab 1978 übernahm sie dann Chor und Religionsunterricht in drei Sprachen bis sie 1994 zur Provinzrätin gewählt wurde. Es war ihr immer eine große Freude, wenn sie in „ihrer“ Klosterkirche aushelfen durfte.
Schwester Bernadette war eine begnadete Erzieherin, die nicht nur von den Kindern, sondern auch den Eltern aufgesucht und um Rat gefragt wurde. Sie war eine selbstlose Seele: Nichts für sich, alles immer nur für andere. Die Armen, vor allem die armen Kinder, waren ihre Lieblinge. Sie war ein froher Mensch. Auch wenn das Leben manchmal schwer war, verlor sie nicht ihren Frohsinn und Humor.
Ihre Krankheit trug sie mit viel Geduld. Am 20. Oktober 2004 verstarb Magdalena, M. Bernadette Schwartz in Temeswar.
Die Orzydorfer gedenken ihr in Dankbarkeit.

G. u. W. Müller
K. Scheible