Archive for November, 2009

Artikel in der “Renasterea banateana” vom 24.10.2009

Saturday, November 28th, 2009

Am 24.10.2009 ist in der rumänischen Zeitung “Renasterea banateana” ein Artikel mit dem Titel ” erschienen. Der Artikel ist im Anhang zu lesen. Germanii din Ortisoara n-au uitat de unde provin

Vorstandstreffen am 08.11.2009

Saturday, November 21st, 2009

Am 08.11.2009 haben sich die Mitglieder des Vorstands der HOG Orzydorf zu Ihrer Herbstsitzung bei Elisabeth Rodenkirchen im Schwarzwald getroffen. Es haben alle Mitglieder des Vorstands teilgenommen.

In einer sehr angenehmen Atmosphäre wurde auf das letzte Orzydorfer Treffen im Mai zurückgeblickt. Es wurde beschlossen, das nächste Orzydorfer Treffen am 11.06.2011 wieder in Nürnberg zu veranstalten. Als kleine Veränderung im Ablauf wurde beschlossen, mehr Aktivitäten im Foyer zu organisieren. Neben dem Verkauf von Büchern und einer Bilderausstellung können z. B. Wurstwaren, Kuchen / Torten nach Orzydorfer oder Banater Art oder Blumen verkauft werden. Das Konzept des “Schwabenballs” im Anschluss an den offiziellen Teil des Treffens wird beibehalten.

Weiterhin wurde der Versand des Weihnachtsbriefes besprochen und organisiert. Hannelore Flämig (geb. Helmer) hat ihre Tätigkeit als Kassenwart nun offiziell aufgenommen. Es mussten noch rechtliche Fragen abschließend geklärt werden. Mit dem Weihnachtsbrief 2009 werden Überweisungsträger mit neuer Kontonummer verschickt, da ein Wechsel der Bank stattgefunden hat.

Die diesjährige Rumänienreise ist mangels Interesse ausgefallen. Es wurde vorgeschlagen, im kommenden Jahr die Reise erneut anzubieten. Angedacht ist eine Rundreise durch das Banat (Orzydorf-Temeswar-Radna/Lippa-Wolfsberg-Donau/Eisernes Tor…) im Spätsommer 2010. Ramona Lambing hat sich bereit erklärt, die Reise zu organisieren. Sie wird einen Vorschlag für eine mögliche Route erarbeiten. Danach wird die Reise offiziell angekündigt.

Der Vorstand hat beschlossen eine Spende über 300 Euro an das “Casa de vis” zu schicken. Es handelt sich um eine Ganztageskinderbetreuung in Orzydorf, die aus privaten Mitteln finanziert wird und einen Zuschuss vom Staat erhält. Ramona Lambing wird sich die Einrichtung anschauen. Wenn sie einen guten Eindruck macht, wird die Einrichtung eine Spende bekommen. Als weitere Unterstützung könnte der Vorstand vor dem nächsten Orzydorfer Treffen auch einen Spendenaufruf für Spielsachen starten.

Orzydorfer Friedhof – Das Kreuz von Fideli Teufel ist reparaturbedürftig. Es wurde beschlossen die beschädigten Stellen mit Epoxidharz zu reparieren. Karl Scheible besorgt das Material und erkundigt sich nach einem Handwerker in Rumänien, der zusätzlich die Schrift auf dem Kreuz wieder vertiefen kann.

Eduard Ortmann